Anfahrt

So kommen Sie auf dem schnellsten Weg zu uns nach Schongau!
Zur Anfahrtsbeschreibung

Anfahrtskarte
 

Stadtratsbeschlüsse Archiv

Beschlüsse vom 20.10.2009

Nr. 204

EDV-Bericht über eine evtl. Umstellung zu Open Office

 

Nr. 205

Breitbandversorgung im Landkreis Weilheim-Schongau

Beteiligung an einer Machbarkeitsstudie

 

 

Beschluss:

Die Stadt Schongau beschließt, zusammen mit den übrigen Landkreisgemeinden, über die Stabsstelle Wirtschaftsförderung des Landkreises Weilheim-Schongau eine Planungs- und Machbarkeitsstudie zur Breitbandversorgung für den gesamten Landkreis Weilheim-Schongau in Auftrag zu geben.

An den Kosten der Studie, die nicht durch den Zuschuss aus dem Programm zur „Förderung der Breitbanderschließung in ländlichen Gebieten“ abgedeckt sind, beteiligt sich die Stadt Schongau mit einem einmaligen Kostenzuschuss in Höhe von 2.500,-- €.

 

 

Nr. 206         

Haupt- und Entschädigungssatzung;

Änderung der Aufwandsentschädigung für Stadträte und Bürgermeister

 

Beschluss:

Die in § 3 Abs. 2 der Haupt- und Entschädigungssatzung festgelegte Aufwandsentschädigung wird mit Wirkung vom 01.03.2009 lediglich um 3 % erhöht.

 

 

Nr. 207                                 

Erneuerung des Straßenbeleuchtungsvertrages mit LEW

Empfehlung des Bau- und Umweltausschusses vom 29.09.09

 

Beschluss

Der Stadtrat beschließt einen Straßenbeleuchtungsvertrag mit den LEW gemäß Variante 2 für die nächsten 4 Jahre abzuschließen. Dieser Vertrag verlängert sich automatisch jeweils um 2 Jahre, wenn nicht 6 Monate vor Vertragsende gekündigt wird. In den Vertrag wird zusätzlich aufgenommen, dass die Kosten für unnötigen Energieverbrauch von der LEW zu tragen sind.

 

 

Nr. 208                                 

Anregungen aus der Stadtratsitzung vom 06./07. Okt. 2009 des Stadtrates Hild

  • Reduzierung der Straßenbeleuchtung
  • Betrieb einer Photovoltaikanlage
  • Verkauf städtischer Gebäude

 

 

 

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, die verschiedenen Varianten und  Möglichkeiten der Errichtung einer Photovoltaikanlage auf den vorgeschlagenen städtischen Grundstücken bzw. alternativ auf Pachtgrundstücken zu prüfen und dem Stadtrat entsprechende Vorschläge zu unterbreiten.

 

 

 

 

Nr. 209                     

Dreifachturnhalle, Information

  • Vorstellung der geplanten Bodenbeläge
  • Höhe des Wandfliesenbelages
  • Ausführung Mauerwerk Ziegel oder Porenbeton
  • Dach Turnhalle mit Porenbetonplatten,
  • Fußbodenheizung im Gymnastikraum
  • Forderung der Stadtkapelle zu akustischer Qualität,
  • Veränderung der Garderobe im UG
  • Entfall der Fluchtbrücke, mit Treppe – Außenanlage
  • Photovoltaik-Anlage auf dem Hallendach
  • Waschbecken der Außentoiletten nur Kaltwasser

 

 

Nr. 210

Dreifachschulturnhalle

Wirtschaftlichkeit einer Solaranlage

 

Beschluss:

Auf den Einbau einer Solaranlage zur Brauchwasserunterstützung wird verzichtet.

 

 

Nr. 211

Dreifachturnhalle

Entscheidung Kunst am Bau

-         Weitere Vorgehensweise mit den Reliefs am Eingangsbereich,

Anregung von Stadtrat Hild, STR 06/07.10.09 auf Einlagerung und Rückstellung des Neuaufbaues aus Gründen der Kosteneinsparung  bzw.

-           Festlegung der Art und der Lage im Zuge eines Neuaufbaues im

Bereich der Außenanlage

-           Angebot / Stellungnahme von Hr. Brosig (Künstler)

 

Beschluss:

Der Künstler, Herr Brosig, wird in die Planungen des Vorplatzes mit einbezogen und erhält den Auftrag in Höhe von 3.000,-- € (einschl. MWST) für die konzeptionelle Weiterentwicklung.

Die Reliefs werden abgebaut und bis auf weiteres im Bauhof eingelagert.

Der Bauausschuss wird ermächtigt, in der nächsten Sitzung über die Vergabe von Planungsleistungen für die Vorplatzgestaltung zu entscheiden.

 

 

Nr. 212

Antrag von Frau Stadträtin Böse auf Beschäftigung eines Streetworkers

 

Beschluss:

Die Schaffung der Stelle des Streetworkers wird aus finanziellen Gründen abgelehnt. Die Verwaltung wird beauftragt, alle Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit anderen Trägern bzw. anderen Gemeinden zu prüfen.



Zurück